logo

Kenia: Neustart in ein neues Schulsystem

Wechsel vom 8-4-4 System auf das neue 2-6-6-3 System

Bereits im letzten Jahr begann die Umstrukturierung des Schulsystems in Kenia. Der Wechsel vom bisherigen 8-4-4 System auf ein 2-6-6-3 System soll in den nächsten Jahren nach und nach vollzogen werden. Wir haben hier zusammengestellt, wie das neue Schulsystem funktioniert und was die bisherigen Änderungen für die Arbeit von Nyota sowie die Kinder und Jugendlichen in den Patenschaftenschafts-Programmen bedeuten. Die Schulzeit der Kinder wird sich zukünftig zusammensetzen aus:

  • 2 Jahre Pre-Primary School / Vorschule
  • 6 Jahre Primary School
  • 6 Jahre Junior Secondary School und Senior Secondary School
  • gefolgt von 3 Jahren (oder mehr) höherer Ausbildung

Die Umstrukturierung des Schulsystems ist zwar bereits im vollen Gange, wird bis zur vollständigen Umstellung allerdings mehrere Jahre in Anspruch nehmen. Zusätzlich zur Neuordnung der Schulklassen werden auch weitere Vorgaben angepasst. So soll das Mindestalter für den Eintritt in die Primary School von nun an 7 Jahre betragen und anhand einer Geburtsurkunde nachvollzogen werden. Da die Kosten für diese Urkunden von den Familien selbst getragen werden müssen, hatten die meisten Familien diese bisher allerdings nicht beantragen können. Um einen reibungslosen Eintritt der neuen Schulkinder in die Primary School zu gewährleisten, hat Nyota in den letzten Monaten die Geburtsurkunden für alle Familien mit Schulkindern beantragt und finanziert.

Natürlich stellt die Umstellung der Secondary School von bisher 4 auf zukünftig 6 Jahre, die Familien in Kenia vor eine große finanzielle Hürde. Um die Familien dabei zu unterstützen, diese Kosten zu tragen, gibt es von staatlicher Seite Pläne, die teureren Secondary Boarding Schools abzuschaffen und durch finanziell günstigere Day Schools zu ersetzen. Wie schnell dies in die Praxis umgesetzt wird, ist jedoch noch offen. Wir kooperieren aktuell mit der Lwala Secondary Day School, um diese zukünftig zu unterstützen – z.B. in Form von Lehrpersonal und Arbeitsmaterialien. Gemeinsam mit einigen Pat:innen wollen wir ein verbessertes Lernumfeld vor Ort schaffen, in dem zukünftig ein Großteil der Nyota Secondary Schüler:innen unterrichtet werden kann.

Änderungen in den verschiedenen Bereichen:

Die Nyota Kindertagesstätte in Lwala – keine Änderungen

Das 3-Jahres KiTa-System nach dem Early Childhood Education System wird nicht berührt. Daher bleibt bei der Nyota Kindertagesstätte, einem Day Care Center, alles unverändert. Die Kindertagesstätte umfasst die 2 Jahre Pre Primary School (Vorschule) sowie zusätzlich das davor liegende Jahr Baby Class nach dem Early Childhood Education System – so können wir auch den Jüngsten pädagogisch gerecht werden. Wir legen bei Nyota weiterhin sehr viel Wert auf ausreichend Raum für Spiel, Spaß und „einfach Kind sein zu können“ – dies setzen wir neben den vorgegebenen Inhalten durch den neuen Lehrplan (für die 2 Jahre Pre Primary School) um.

Die staatlichen Primary Schools – aus 8 mach 6

Alle ab dem Jahr 2022 startenden Primary Schüler:innen werden im neuen Schulsystem mit 6 Jahren Primary School eingeschult. Auch die bereits aktiven Schüler:innen der Klassen 1 bis 5 aus dem Jahr 2021 werden auf das neue System umgestellt, so dass alle Schüler:innen, die im März die 6. Klasse beginnen, im Jahr 2022 ihre Primary School abschließen. Die aktuellen Klassen 6, 7 und 8 verbleiben im alten 8-4-4 System. Die letzten dieser Schüler:innen werden ihre Primary Schulbildung demnach Ende 2023 abschließen und im Jahr 2024 in die Secondary School übertreten.

Die staatlichen Secondary Schools – aus 4 mach 6

Alle aktuell aktiven und auch alle im Jahr 2022 neu hinzukommenden Secondary Schüler:innen bleiben vorerst im 4-Jahres Programm. Ab dem Jahr 2023 wird es erste Klassen des 6-Jahres Programms geben, wenn die Übertritte aus dem neuen Primary Schulsystem stattfinden.

Das neue 2–6–6–3 System

2 Jahre Vorschule:

Vorschule, die alle Kinder nun 2 Jahre besuchen sollen.


6 Jahre Primarstufe / Primary School:

Die Untere Primary School wird im Alter von etwa 6 Jahren für 3 Jahre besucht. In dieser Zeit sollen den Kindern Fähigkeiten erlangen, wie grundlegende Lese-, Schreib- und Rechenfertigkeiten, angemessene Kommunikation unter Verwendung verbaler und/oder nonverbaler Mittel, angemessener Umgangsformen in sozialen Beziehungen, Kreativität und kritisches Denken bei der Lösung von Problemen, Hygiene-, Ernährungs-, Sanitär- und Sicherheitskompetenzen und digitale Kompetenzen. In der Oberen Primarstufe haben die Kinder bereits einen gefächerten Lehrplan und erhalten Gelegenheit zum Erforschen und Experimentieren. Die Fächer der Oberstufe sind:

• Englisch,
• Kiswahili oder Kenia Gebärdensprache,
• Hauswissenschaft,
• Landwirtschaft,
• Wissenschaft und Technik,
• Mathematik,
• Religionsunterricht (CRE/IRE/HRE),
• Kreative Künste,
• Sport- und Gesundheitserziehung und
• Sozialkunde
• sowie optional Fremdsprachen (Arabisch, Französisch, Deutsch, Mandarin), einheimische Sprachen, kenianische Gebärdensprache und Braille-Schrift.

Der Basic Education Act aus dem Jahr 2013 (54(b)) besagt, dass alle Kinder, die die Primarstufe abgeschlossen haben, unabhängig von ihren Noten zur Aufnahme in eine weiterführende Schule berechtigt sind. Trotz dieser Vorschrift brechen viele Lernende ab. Die Wirtschaftserhebung 2014 zeigt, dass aufgrund der Starrheit des Lehrplans für die Sekundarstufe die höchste Abbrecherquote (etwa 50 %) beim Übertritt in die Sekundarstufe auftritt.

6 Jahre Sekundarstufe / Secondary School:

In der Unteren Sekundarstufe (3 Jahre) können die Schüler:innen ihre eigenen Fähigkeiten, ihre Persönlichkeit und ihr Potenzial erforschen, um so eine Grundlage für die Wahl von Fächern zu schaffen, die sie für ihre berufliche Laufbahn in der Senior School interessieren. Die Schüler:innen der Sekundarstufe I durchlaufen außerdem ein Berufsberatungsprogramm und werden mit den entsprechenden Lernbereichen vertraut gemacht, damit sie beim Übergang in die Oberstufe eine fundierte Wahl treffen können.

Der Lehrplan setzt sich aus 12 Kernfächern und 1-2 Wahlfächern zusammen
Die Lernenden müssen die 12 angebotenen Kernfächer belegen:

  1. Englisch
  2. Kiswahili oder kenianische Gebärdensprache
  3. Mathematik
  4. Integrierte Naturwissenschaften
  5. Gesundheitserziehung
  6. Vortechnische und berufsvorbereitende Bildung
  7. Sozialkunde
  8. Religionsunterricht
  9. Betriebswirtschaftslehre
  10. Landwirtschaft
  11. Lebenskompetenzen
  12. Sport und Leibeserziehung

Die Obere Sekundarstufe umfasst drei Jahre Bildung für Lernende im Alter von 16 bis 18 Jahren und legt den Grundstein für die weitere Bildung und Ausbildung auf tertiärer Ebene und in der Arbeitswelt.
Auf dieser Stufe sind die Lernenden bereit, sich auf einen Beruf ihrer Wahl zu spezialisieren, d.h. sich für einen der drei in der Oberstufe verfügbaren Ausbildungswege entscheiden, nämlich:

  1. Kunst- und Sportwissenschaftliche Richtung
  2. Sozialwissenschaftliche Fächer
  3. Naturwissenschaften, Technik, Ingenieurwesen und Mathematik (MINT)

In jedem Bildungsgang gibt es wiederum verschiedene Ausrichtungen.

Berufsausbildung

Eine weitere Ausbildungsmöglichkeit stellt die Teilnahme an einem der berufsorientierten Lehrprogramme dar, die als Teil des Handwerks- und Handelsprogramms an technischen weiterführenden Schulen angeboten werden. Durch diese Programme kann – üblicherweise innerhalb von 4 Jahren – eine Reihe an Abschlüssen erlangt werden, darunter ein Handwerks-Zeugnis. Die Möglichkeiten hierzu sind jedoch begrenzt und vergleichsweise teuer (vergleichbar mit einer Ausbildung an einem College, ab ca. 1.000 € jährlich). Nyota arbeitet an Konzepten, um zukünftig mehr Jugendliche in diesem Bereich zu unterstützen.

3 Jahre Studium

Ein Studium ist in Kenia an einem College oder einer Universität möglich – diese unterscheiden sich in der Art des Abschlusses und den nötigen Zulassungskriterien. In einem College kann innerhalb 3 Jahren ein Diplom erworben werden, das beispielsweise als Lehrer:in oder Entwicklungshelfer:in qualifiziert. Durch ein Studium an einer staatlichen und privaten Hochschule können Bachelor-, Master- oder PhD-Abschlüsse erlangt werden, die in ihrer Struktur und Aufbau denen in Deutschland ähneln. Die Dauer des Studiums variiert je nach Studiengang und Abschluss zwischen 3 und 5 Jahren.

Bildungsförderung als Hilfe zur Selbsthilfe. Mit Spenden oder Patenschaften helfen Sie Nyota e.V. den Bildungsweg für Jugendliche in Kenia zu sichern. Kontaktieren Sie uns bei Fragen.

„Bildung ist die mächtigste Waffe, die du verwenden kannst, um die Welt zu verändern

– Nelson Mandela

Text von Marie Lechler, Fotos von Alexander Krziwanie, Nyota e.V.

Print Friendly, PDF & Email